kinderhaus BUGA – filigran, organisch

kinderhaus BUGA – filigran, organisch

„wir wollen ein gebäude schaffen, das gefüllt ist mit der energie von kindern, dem duft des holzes und der kraft und schönheit der natur.“

das 5-gruppige kinderhaus bietet platz für bis zu 80 kinder im alter von 0-6 jahren (zwei U3-gruppen mit je 10 kindern und drei Ü3-gruppen mit je 20 kindern) mit randzeitenbetreuung am morgen und am abend. eine besonderheit stellt das atrium dar. dort

entsteht ein ort der begegnung für kinder und familien. das herz und der kommunikative mittelpunkt des atriums bildet das bistro
für das gemeinsame frühstücken und mittagessen.

das leitbild und die daraus abgeleitete idee des entwurfes besteht im wesentlichen aus zwei entscheidenden dingen:

die vorstellung, wie kinder hölzerne bauklötze stapeln und dabei auf ganz spielerische weise häuser und türme, räume und formen bauen und zum anderen das bild von glücklich spielenden kindern in der natur.

der entwurf greift genau diese beiden themen auf und schafft eine analogie hierzu. aus den „bauklötzen“ werden auf 5-geschossen gestapelte

hölzerne quader, welche die einzelnen funktionsbereiche bzw. räume bilden. die „natur“ wird in form eines diagonalen treppenförmigen atriums zu einer grünen spiellandschaft mit unterschiedlichen erlebnissen wie z.b.: treppen und rutschen, garten- und sandloggien, bäumen, balkonen, terrassen, sitzinseln, dachgarten sowie weitläufige innen- und aussenflächen zum spielen und toben.

auch die idee der „gestapelten natur“ kommt hier zum ausdruck. diese beiden elemente zusammen bilden dann das kinderhaus am neckarbogen
eine hölzern grüne kinder- und spiellandschaft.

veröffentlichungenheilbronner stimme 18.12.2015